Suchen:

Jugendliche stehen vor einer Ziegelwand ©Meister/KiJA OÖ

Filme, Musik & Co

Durch Downloaden oder Kopieren von Texten, Musik, Fotos, Filmen, Software usw kann das Urheberrecht verletzt werden. Das Recht des Urhebers gilt 70 Jahre.
Achtung: Du kannst dich strafbar machen (Haftstrafe möglich) und zu einer hohen Geldzahlung verurteilt werden.

Erlaubt sind:

  • kostenlose oder kostenpflichtige Downloads von Onlineshops, Streaming Plattformen und App Stores, die LEGAL sind (zB, YouTube, Vimeo, Netflix, Soundcloud, Deezer, Last.fm, Napster, Spotify, Apple iTunes, Netzkino, Apple App Store, Google Play Store, Amazon Prime Video),
  • kostenloses Mitschneiden auf Online-Radiosendern mit geeigneten Programmen (zB Streamwriter) für den privaten Gebrauch (zB TuneIn, TapinRadio),
  • kostenfreie Musik (zB von Jamendo, Free Music Archiv, ccMixter, Musopen),
  • Kopien von Musik, Filmen usw. für den eigenen Gebrauch und für Haushaltsmitglieder, wenn das Original gekauft wurde (zB MP3 Kopie für das Auto von einer gekauften CD). Achtung: bei Software ist dies nicht erlaubt.
  • bei Software das Downloaden von Freeware oder Demoversionen.

Verboten ist:

  • der Verkauf von Privatkopien, auch wenn sie für den Eigengebrauch erlaubt sind,
  • das Uploaden von Musik und Filmen etc ohne Zustimmung des Urhebers,
  • das Anbieten und Herunterladen von urheberrechtlich geschützten Dateien über file-sharing Netzwerke, Download-Clients, Suchmaschinen oder Tauschbörsen (dh Dateien auf dem eigenen PC werden über das Internet der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt) wie zB eMule, Gnutella, Soulseek, Bearshare, Torrents usw.

Aber: Es gibt es über diese Anbieter auch legale Dateien zum Download, die nicht urheberrechtlich geschützt (=open source) sind.

Umstritten ist, ob der reine Download von Musik aus dem Internet für den eigenen Gebrauch erlaubt ist. Die meisten Juristen meinen, für den eigenen Gebrauch ist das legal.

Achtung: Beim Übertragen von Musik- oder Filmdateien beispielsweise wird die IP-Adresse deines Computers aufgezeichnet. Der Provider muss deine Daten herausgeben, wenn das Gericht dies wegen einer STRAFBAREN Handlung beantragt. Es kann passieren, dass die Polizei daraufhin eine Hausdurchsuchung macht und deinen PC beschlagnahmt.

Fotos von anderen Personen darfst du nicht ohne deren Einwilligung veröffentlichen (= ins Internet stellen oder per Handy verschicken). Das wäre Verletzung eines Persönlichkeitsrechtes und damit strafbar.

Kinderrechte in Coronazeiten

zu den Stellungnahmen der Kinder- und Jugendanwaltschaften
Kinder unterschiedlicher Herkunft halten mit den Händen die Erdkugel© Wiseman
 Logo des NO HATE SPEECH Komitees Austria© NO HATE SPEECH Komitee
Informationen zu No Hate Speech 
Sujet der App "School Checker"©Cygnet
School Checker App QR Code
School Checker App - Logo und Link zu Google PlaySchool Checker App, Logo und Link zu Itunes 
Sujet der App "Deine Rechte U18 Österreich"©Cygnet
Deine Rechte U18 Österreich QR Code
App "Deine Rechte U18 Österreich",  Logo und Link zu Google PlayApp "Deine Rechte U18 Österreich", Logo und Link zu Itunes